Kampf dem Herztod
In Deutschland sterben durchschnittlich 100.000 Menschen an Herztod. Viele davon könnten überleben – sofern innerhalb der ersten paar Minuten Erste Hilfe geleistet wurde. Die Mehrheit der Deutschen traut sich jedoch die Herzdruckmassage und Anwendung eines AEDs (Automatisierter Externer Defibrillator) nicht zu – obwohl man dabei nicht falsch machen kann!

Mit unserem Projekt „Retten macht Schule“ setzen wir uns für das Erlernen von Wiederbelebungsmaßnahmen in weiterführenden Schulen ein. Bereits ab der siebten Klasse sind Schüler in der Lage einen erwachsenen Menschen zu reanimieren.

Im Juni 2014 hat der Schulausschuss der Kultusministerkonferenz der Länder empfohlen, Wiederbelebungskurse in der siebten Klasse fest in den Lehrplan zu integrieren. In vielen Bundesländern hapert es an der Umsetzung. Deshalb führen wir „Retten macht Schule“ überall dort durch, wo es uns finanziell möglich ist.

Umfangreiches und kostenloses Lehrmaterial
Wir möchten, dass die Lehrkräfte die Wiederbelebungsunterricht an den Schulen selbständig durchführen. Unser Medizinpädagoge führt zu diesem Zweck eine Initialschulung für das Kollegium durch. Außerdem stellen wir der Schule eigens für das Projekt entwickelte Übungsgruppen, ein Handbuch, ein Schulungsfilm sowie ein AED Trainingsgerät kostenlos zur Verfügung.

Haben Sie Interesse an unserem Projekt? Melden Sie sich gern bei uns!

Björn Steiger Stiftung
Petristraße 12
71364 Winnenden
www.steiger-stiftung.de

Melanie Schraml
Projektmanagerin
E-Mail: m.schraml@steiger-stiftung.de
Telefon: +49 7195-3055731

Wir unterstützen das Projekt: Retten macht Schule